Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Granulation

Ansetzungsform: Granulation - Quelle: GND - URL: http://d-nb.info/gnd/4132124

https://api.digitale-sammlungen.de/iiif/image/v2/bsb00113387_00010/pct:26.63246,70.92697,39.38899,27.45787/full/0/default.jpg

[Link zum Digitalisat in IIIF/Mirador (Clm 14000#Einband)]

Verwendungshinweis: Die Granulation ist eine Dekortechnik der Goldschmiedekunst, bei der Metallkügelchen (Granalien) vorwiegend in ornamentaler oder figuraler Anordnung durch metallische Bindung auf Metalloberflächen (Rezipienten) – seltener ohne Untergrund (freistehend; Abb.) nur untereinander – befestigt werden.

Zu verwenden in Beschreibungsabschnitt: 7.5. Techniques Name.

Bereich: Metallverarbeitung.

Literaturhinweis: Wolters 2014.

Begriff englisch: granulation - Quelle d. engl. Begriffs: AAT

verwandter Begriff (AAT): granulation - URL: http://vocab.getty.edu/page/aat/300054021

verwandter Begriff (LCSH): Granulation - URL: http://id.loc.gov/authorities/sh90002672


wird verwendet in: