Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Haarlocke auf Stirn


Ansetzungsform: Haarlocke auf Stirn - Quelle: Dagyab 1983.

Begriff Sanskrit: ūrṇā - ūrṇākośa - Quelle des Sanskrit-Begriffs: Selig Brown 2012, Olschak 1972, Ishihama 1989???Edgerton.

Begriff tibetisch: mdzod spu - Quelle des tibetischen Begriffs: Olschak 1972, Ishihama 1989.

Alternative Bezeichnung: Stirnmal - Weisheitsauge

Oberbegriff Haartracht


wird verwendet in: