Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Nepalesischer Buchdeckel (Oberdeckel) - BSB Cod.nepal. 82(1

Version vom 22. Oktober 2018, 09:10 Uhr von Lwirth (Diskussion | Beiträge) (Fehler xml-Struktur behoben)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Übersicht
Signatur Cod.nepal. 82(1
Maße 137 mm x 378 mm x 30 mm
Datierung 18. Jh.
Ort Nepal
Objekttyp Buchdeckel, asiatisch
Katalogisierungsebene Gesamtaufnahme (item)
Klassifizierung Schnitzkunst
Kategorie Tibetische Buchdeckel

Beschreibung: Günter Grönbold/Samyo Rode. Bayerische Staatsbibliothek, 1991/2016.


Nepalesischer Buchdeckel aus Holz, dessen Außenseite mit Schnitzwerk verziert ist. Die Innenseite ist mit figürlichen Darstellungen bemalt.

Zugehöriger Oberdeckel/Unterdeckel:

Zugehöriger Unterdeckel: Cod.nepal. 82(2.


Entstehung

Im 18. Jh. von einem unbekannten nepalesischen Künstler geschaffen.


Maße

Oberdeckel:

137 mm x 378 mm x 30 mm


Außenseite (Zierseite):

Mittelfeld:

113 mm x 339 mm


Mittelfeldbegrenzung:

Keine


Rahmen:

11-20 mm breit


Innenseite (Zierseite):

Mittelfeld:

115 mm x 350 mm


Mittelfeldbegrenzung:

Keine


Rahmen:

11-13 mm breit


Material und Technik

Holz. Die Außenseite geschnitzt und bemalt. Die Innenseite bemalt.


Zu den Ergebnissen der materialwissenschaftlichen und kunsttechnologischen Untersuchungen durch das Institut für Bestandserhaltung und Restaurierung (IBR).


Beschreibung des Äußeren

Außenseite (Zierseite):

Mittelfeld:

Das Mittelfeld wird durch Säulen mit Blattdekor in stark erhabenem Relief in drei Bildfelder unterteilt. In den Bildfeldern Darstellungen stehender Figuren.


Mittelfeldbegrenzung:

Um das Mittelfeld zieht sich ein glatter Rahmen mit sichelförmigen Verzierungen.


Rahmen:

Den Rahmen des Deckels bildet ein geschnitzter Lotusblätterfries; die Blätter sind abwechselnd rot und grün gefasst.


Innenseite (Zierseite):

Mittelfeld:

Vier Figuren sind nebeneinander gereiht sitzend, stehend und tanzend im Mittelfeld angeordnet; rechts befindet sich die Darstellung eines Reiters. Sie sind auf einer stilisierten grünen Wiese vor sechs wellenförmigen Bergen dargestellt, auf denen Wolken ruhen; den Hintergrund bildet ein roter gemalter Horizont und ein blauer Streifen (Himmel?).


Rahmen:

Ein roter gemalter Rand umgibt das Mittelfeld.


Zustandsberichte

Die Gesichter der Figuren weisen Spuren von Pūjā (gottesdienstlicher Verehrung) auf: Über sie ist rotes Pulver geschmiert.


Ikonographie

Außenseite (Zierseite):

Mittelfeld:

Darstellung (von links) der hinduistischen Götter Gaṇeśa, Śiva mit Parvatī, Skanda.


Innenseite (Zierseite):

Mittelfeld:

Von links: Kṛṣṇa (?), Paraśurāma, Buddha, der mit Bettelschale und der Geste der Gewährung der Furchtlosigkeit auf einem Sitz sitzt, eine vor ihm stehende, ihn verehrende Person und Kalkī auf weißem Pferd mit einem Schwert mit zwei Klingen.


Provenienz

1989 von R. L. Stolper in London für die BSB gekauft.


Literaturhinweise

Grönbold, Tibetische Buchdeckel (1991), 34f.


Empfohlene Zitierweise

Günter Grönbold/Samyo Rode. Nepalesischer Buchdeckel (Oberdeckel) - BSB Cod.nepal. 82(1. Bayerische Staatsbibliothek, 1991/2016.

URL: https://einbaende.digitale-sammlungen.de/Prachteinbaende/Cod.nepal._82(1_Hauptaufnahme, aufgerufen am 17.11.2019