Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren

Intaglio (Spolie) - BSB Clm 4453#Einband, Vorderdeckel

Version vom 16. November 2018, 09:07 Uhr von Csmout (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Übersicht
Signatur Clm 4453#Einband
Maße 18 mm hoch
Datierung 50 v.Chr. - 300 n.Chr.
Ort Römisches Reich
Objekttyp Steinschnitt
Katalogisierungsebene Spolie (component)
Klassifizierung Glyptik
Kategorie Westliche Prachteinbände

Beschreibung: Karl-Georg Pfändtner. Bayerische Staatsbibliothek, 2016.


Intaglio mit der Abbildung einer stehenden nackten, weiblichen Figur, das als Spolie zur Dekoration des Vorderdeckels von Clm 4453#Einband verwendet wurde.

Informationen zum Trägerband

Überliefert mit: Handschrift München, Bayerische Staatsbibliothek, Clm 4453: Evangeliar, Deutschland, Reichenau (Liuthar-Gruppe), um 1000 im Auftrag Kaiser Ottos III. geschrieben.


Entstehung

Von einem unbekannten Künstler (Steinschneider) zwischen 50 v. Chr. und 300 n. Chr. gefertigt (Römisches Reich).


Maße

18 mm hoch


Material und Technik

Violetter Amethyst, Steinschnitt / Intaglio.


Beschreibung des Äußeren

Hochovaler, violetter Stein mit der Abbildung einer weiblichen Figur.


Ausrichtung im Raum und Arrangement

Oben rechts als Zentrum der Eckplatte angebracht.


Zustandsberichte

Zustand gut, wenige ältere Kratzer.


Ikonographie

Das Intaglio zeigt eine nicht näher identifizierbare stehende nackte Frau (Abb. 1).



Literaturhinweise

Dreßler, Geschichte und Beschreibung der Handschrift (1978), 11–39, hier S. 29.


Empfohlene Zitierweise

Karl-Georg Pfändtner. Intaglio (Spolie) - BSB Clm 4453#Einband, Vorderdeckel. Bayerische Staatsbibliothek, 2016.

URL: https://einbaende.digitale-sammlungen.de/Prachteinbaende/Clm_4453_Einband_Spolie_Intaglio_weibliche_Figur, aufgerufen am 18.11.2019